Donnerstag, 28. April 2011

Zu Kästner recherchieren - bei Zonneveld nachschlagen


Dr. Johan Zonneveld bei der Präsentation seiner Kästner-Bibliographie. Foto: C. Nicolai


Auf dem jüngsten Jahrestreffen der Erich Kästner Gesellschaft in Oßmannstedt bei Weimar stellte Dr. Johan Zonneveld seine mit Spannung erwartete Kästner-Bibliographie vor. Der niederländische Wissenschaftler hat über 25 Jahre zu Kästner in Archiven und Bibliotheken geforscht und sich auch bereits 1991 in seiner Doktorarbeit mit dem Dresdner Schriftsteller befasst.

Verlegt wurde die Bibliographie vom Bielefelder Aisthesis Verlag, der hierzu Folgendes mitteilt:

Band I verzeichnet die Primärliteratur und bietet eine Zeit¬tafel, die detailliert über die Familiengeschichte und die Lebensstationen Kästners informiert.
Band II dokumentiert die Sekundärliteratur zu den Texten Kästners, einschließlich aller bekannten Rezensionen und Materialien zu seinen Werken sowie die auf die Person Erich Kästner bezogenen Publikationen.
Band III bietet neben einer Filmographie mit dem Verzeichnis aller verfügbaren Materialien zu den Verfilmungen von Kästner-Texten den Nachweis aller Lesungen, Hörspiele, Vertonungen, Fernsehsendungen usw., die mit Kästner und seinem Werk zu tun haben. Darüber hinaus wird seine umfangreiche Korrespondenz dokumentiert. Diesem Band ist eine CD-ROM beigefügt, die durch ihre mannigfaltigen Recherchemöglichkeiten umfangreiche Register ersetzt. Sie enthält zudem reiches Bildmaterial zu Leben und Werk Kästners aus dem Archiv des Bibliographen.


Delia Ehrenheim-Schmidt

Keine Kommentare:

Kommentar posten