Mittwoch, 18. März 2009

Jahrestagung der Erich Kästner Gesellschaft 2009 in München

Ausschnitt aus dem Brief von Prof. Meier (Präsident) an den Preisträger des Erich Kästner Preises für Literatur, Andreas Steinhöfel v. 18.12.08:

"Sehr geehrter Herr Steinhöfel,

in großer Freude darf ich Ihnen nunmehr auch ganz offiziell mitteilen, dass die Erich Kästner Gesellschaft e.V. Ihr literarisches Schaffen mit dem
ERICH KÄSTNER PREIS FÜR LITERATUR
auszeichnen möchte. Dazu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Es wäre für die Erich Kästner Gesellschaft eine große Ehre, wenn Sie diesen Preis annehmen würden. Bitte, teilen Sie mir dies mit. Die Preisverleihung soll im Rahmen unserer Mitgliederversammlung und unseres Erich Kästner Symposions (6. bis 8. März 2009)
am
Samstag, 7. März 2009, 18.00 Uhr
in der
Internationalen Jugendbibliothek
Schloss Blutenburg
München
stattfinden.
Der Erich Kästner Preis wird in unregelmäßigen Abständen verliehen. Die Preissumme beträgt 5000 Euro. Bisherige Preisträger waren Peter Rühmkorf (1979), Loriot/Vicco von Bülow (1984), Robert Gernhardt (1999), Tomi Ungerer (2003).
Intention der EKG ist es, die Auszeichnung an deutschsprachige Autoren zu vergeben, die im Sinne Erich Kästners herausragende schriftstellerische Werke mit zeitkritischen Zügen veröffentlicht haben.
Es wurde Ihnen, sehr geehrter Herr Steinhöfel, in wissenschaftlichen Rezensionen und in der Sekundärliteratur, schon mehrfach attestiert, dass Ihr literarisches Oeuvre diese Affinität zum Werk Kästners aufweist. Insofern gilt mein Dank ausdrücklich auch an die von der EKG eingesetzte Jury, darauf aufmerksam gemacht zu haben. Seien Sie versichert: Ihr Name ordnet sich würdig in die Galerie der bisherigen Preisträger ein.
Und ich freue mich auch deshalb, weil der Name Erich Kästner nicht nur in der „Tiefenstruktur“ (da denke ich an Ihre ideellen Bezüge), sondern auch in der „Oberflächenstruktur“ Ihrer vita eine nicht unbedeutende Rolle spielt: bereits zweimal wurde Ihnen das Erich Kästner Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung Berlin zuerkannt.
Also noch einmal: wir würden uns sehr freuen, könnten Sie sich zur Annahme des Preises entschließen..."...Prof. Meier




Hier ein paar Fotoeindrücke von dem schönen Abend:






Prof. Meier (li.) mit dem Preisträger 2009, Andreas Steinhöfel




Walter Sittler und Martin Mühleis erhielten eine mediale Auszeichnung für ihr Projekt

"Als ich ein kleiner Junge war"





die Laudatorinnen





















Gäste im Gespräch beim Abendessen und Wein















Frau Dr. Schleier im Gespräch mit Herrn Sittler.



















Stadtführung auf den Spuren Erich Kästners in München mit Dr. Andreas Bode
















Ausklang beim Mittagessen










kurzes Video Musiker

video



Für Video und Fotos ein Dank an Frau Nicolai !!